Mein BeziehungsfaehigTest

Der Beziehungstest von Stefanie Stahl

Vielleicht kommt dir manchmal der Gedanke, dass du in deiner Beziehung wirklich glücklich wärst, wenn dein Partner dich nur ein bisschen mehr in sein Leben lassen würde. Oder vielleicht hast du das Gefühl, dass sich das Leben deines Partners um ihn dreht - und du hättest lieber mehr Freiraum. Bedürfnisse nach Nähe und Distanz spielen in jeder Beziehung eine wesentliche Rolle und können reichlich Stoff für Konflikte bieten. Mein Test gibt dir ein Gefühl dafür, wie viel Nähe du wirklich brauchst - egal, ob du Single bist, einen Partner hast oder vielleicht das Gefühl hast, sich immer wieder auf die falsche Person einzulassen.

Bin ich gut genug, so wie ich bin? Sind meine Schwächen liebenswert? Und wie erfolgreich war die Ehe meiner Eltern?

45 Aussagen über dein 'Liebes-Ich'

So wird's gemacht:

Kreuze nur die Aussagen an, die auf dich zutreffen. Wenn du derzeit Single bist, kannst du die Aussagen, die eine Beziehung betreffen, mit Blick auf eine vergangene Beziehung beantworten, die für dich bedeutsam war. Eine Anleitung zum Auszählen der Antworten und zur Ermittlung der Ergebnisse findest du auf der folgenden Seite.


  Ich liebe Harmonie in meiner Partnerschaft, aber wenn es draufankommt, kann ich meine Interessen gut vertreten.
  Es passiert mir, dass ich in harmonischen Momenten, die ich mit meinem Partner erlebe, einen Streit vom Zaun breche.
  Der Sex mit meinem Partner ist zwar nicht mehr so leidenschaftlich wie am Anfang der Beziehung, aber wir können ihn immer noch genießen.
  Nach der ersten Leidenschaft, verliere ich oft das sexuelle Interesse an meinem Partner.
  Ich fühle mich in meiner Partnerschaft öfter einsam.
  Ich denke, dass ich genüge, so wie ich bin.
  Ich denke öfter darüber nach, meine Beziehung zu beenden.
  Ich vertraue darauf, dass man mich mit meinen Stärken und Schwächen lieben kann.
  Oft merke ich erst später, wenn mich eine Bemerkung verletzt hat.
  Ich hätte in meiner Partnerschaft gern mehr Nähe und Leidenschaft.
  Einen potenziellen Partner prüfe ich sehr genau.
  Ich habe öfter Angst, dass mein Partner mich verlassen könnte.
  Ich bin sehr gerne in der Nähe meines Partners, kann aber auch gut verstehen, wenn er mal Dinge ohne mich unternimmt.
  Es kommt häufig vor, dass mein Partner unsere gemeinsamen Pläne über den Haufen wirft.
  Ich bin schon seit über 5 Jahren Single.
  Ich suche mir in der Regel bodenständige Partner aus, die mit dem Leben klar kommen.
  Meine Partnerschaft ist durch ein hohes Maß an Zuverlässigkeit auf beiden Seiten geprägt.
  In einer Partnerschaft gebe ich oft meiner Arbeit und Hobbies den Vorrang.
  Meine Eltern haben mir eine gute Ehe vorgelebt.
  In einer Partnerschaft benötige ich viel persönlichen Freiraum.
  Wenn mein Partner und ich uns streiten, versöhnen wir uns wieder, ohne nachtragend oder verletzt zu sein.
  Es ist mir schon öfter passiert, dass ich von einem schwierigen Partner nicht losgekommen bin.
  Ich wünsche mir oft, mein Partner würde sich mehr für uns engagieren.
  Es fällt mir leicht, mich meinem Partner zu öffnen, wenn ich ein Problem habe.
  Ich mache mir viel Gedanken darüber, wie mein Partner zu mir und unserer Beziehung steht.
  In meiner Beziehung komme ich öfter zu kurz.
  Es ist mir schon öfter passiert, daß mir nach der ersten Verliebtheit viele Zweifel an meinem Partner gekommen sind.
  Im Umgang mit meinem Partner fühle ich mich frei und authentisch.
  In einer Partnerschaft gehe ich ungern Kompromisse ein.
  Ich habe öfter Schuldgefühle, weil ich meinen Partner nicht so lieben kann wie er mich.
  Meine Partnerschaft gibt mir ein Gefühl von Sicherheit.
  Ich gebe mir Mühe für meinen Partner attraktiv und verführerisch zu sein.
  Ich fühle mich zu 50% für das Gelingen einer Partnerschaft verantwortlich.
  In meiner Beziehung herrscht ein ausgewogenes Geben und Nehmen.
  Mein Partner möchte oft mehr Nähe als mir lieb ist.
  Die Erwartungen meines Partners schnüren mir häufig den Hals zu.
  Ich ertappe mich öfter dabei, dass ich die Wünsche meines Partners (und anderer Menschen) wichtiger nehme als meine eigenen.
  Es fällt mir häufig schwer, meine eigenen Interessen zu vertreten.
  Wenn ich ehrlich bin, lasse ich mir ziemlich viel von meinem Partner bieten.
  Manchmal bin ich von den Schwächen meines Partners richtig abgetörnt.
  Es nervt mich, wenn mein Partner gemeinsame Pläne schmieden will, ich entscheide lieber spontan.
  Mein Partner und ich begegnen uns auf Augenhöhe.
  Ich würde gern noch viel mehr Zeit mit meinem Partner verbringen.
  Wenn ich einen Urlaub mit meinem Partner verbracht habe, benötige ich erst einmal wieder etwas Abstand.
  Ich werde schnell nervös, wenn mein Partner eine Textnachricht länger nicht beantwortet.