Kleine Dinge

Das Glück der kleinen Dinge

Wie wir unser Bewusstsein im Alltag ausrichten sollten

“Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.”

Das Zitat von dem berühmten Dichter Wilhelm Busch stammt aus einem vergangenen Jahrhundert, aber das Thema betrifft uns nach wie vor. Wir alle sollten uns dann und wann fragen, ob wir genug auf die schönen Dinge in unserem Alltag achten. Gönnen wir uns genug Zeit, um genießen zu können? Sorgen wir aktiv für wertvolle Momente?

In vielen psychosomatischen Kliniken gibt es seit einigen Jahren deshalb die sogenannte Genusstherapie, weil viele Menschen diese Art der Selbstfürsorge verlernt haben. Genuss hat sehr viel mit Bewusstheit zu tun. Ich muss meine fünf Sinne einschalten, wenn ich genießen möchte.

Das kannst selbst auch in deinem Alltag üben:

1. Sorge für Genuss, indem du öfter tust, was dir guttut.

2. Sei mit deiner Aufmerksamkeit und deinen fünf Sinnen ganz bei der Sache. Im Hier und Jetzt.

Ich selbst trainiere das oft beim Spazierengehen. Der Anblick von schöner Natur kann mich sehr glücklich machen.